Montag, 14. Mai 2012

Musik-Muffel

Bei Richtig Spielleiten outet sich CKarsten als Gegner von Musik am Tisch. Davon gibt es nicht eben wenige (sieht man auch an den Kommentaren), das ist vielleicht der Grund, daß der Karneval diesen Monat etwas schleppend läuft. Der andere Grund (zumindest bei mir) ist rechtlicher Natur: Wie gestalte ich einen Workshop zum Thema Sounddesign einer RSP-Sitzung, ohne daß mir die GEMA Liebesgrüße schickt? Naja, das Problem werd ich irgendwie lösen.

Zurück zu Karsten. Er führt folgende Gründe für sein Mißfallen an:
  1. Zu laut, man muß schreien.
  2. Unpassende Musik.
  3. SL muß Musik suchen, das dauert.
  4. Stücke nicht lang genug.
  5. SL muß wirklich zu lang suchen und dabei auch noch rumfummeln.
Ahem. Die Lösung zu 1) verrat ich jetzt mal nicht, aber es gibt eine. Doch, doch, ganz sicher. 2) und 4) sind genau die Fragen, die ich in meinem ersten Beitrag angesprochen habe und im Workshop (s.o.) dann vertiefen will. 3) und 5) sind organisatorische Probleme, die auftreten mögen, die ich heute (2012) jedoch als nicht mehr zwingend ansehe.
ulkig find ich auch spielleiter, die stunden damit zubringen, vor der sitzung eine passende playlist zusammenzuklicken. statt die zeit für eine bessere vorbereitung zu nutzen.
Das ist aus einem der Kommentare zum Beitrag. Den find nun wiederum ich "ulkig". Die akustische Gestaltung ist Vorbereitung, und sie sorgt für besseres Spiel, weil die richtige Untermalung meinen Flow in Gang setzt.

Ich wurde sogar schon von Spielern angemeckert, weil ich für einen sehr unerwarteten Höhepunkt keine Musik zu bieten hatte. Offenkundig ist da also Mehrwert, nicht nur für mich als SL. (Weswegen ich mittlerweile auch generische Stücke im Gepäck trage, dazu ein andermal mehr.)

Wie jede Technik muß auch Musik vorbereitet und mit Umsicht eingesetzt werden. Dann verstärkt sie. Wer einfach nur Playlists dudelt, der macht natürlich was falsch.

Kommentare:

Carsten hat gesagt…

Der heisst gar nicht so. Der wird mit 'K' geschrieben. Das ist kein Carsten. Ich bin einmalig.

TheShadow hat gesagt…

Fixed.

Stefan hat gesagt…

Aber nur einmal.

Roger (teilzeithelden.de) hat gesagt…

Also wir von teilzeithelden.de sehen Musik beim Tischrollenspiel als genau so obligatorisches Stilmittel wie in Filmen an.

Klar, das muss man als SL auch erstmal lernen - aber hey, wenn wir nicht lernen und uns entwickeln, wären wir dann Menschen? ;)

Ganz dickes PRO MUSIK BEIM RPG!

Roger hat gesagt…

Als Tipp für die SLs, die gern wollen, aber nicht wissen wie: http://www.teilzeithelden.de/2011/10/23/chaos-in-der-musikbox/

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.