Freitag, 27. Januar 2012

Ein später Dank

Ein Kuriosum unter den DSA-Produkten war [Lanze, Helm und Federkiel] gewiß. In der Marketing-Abteilung von Schmidt glaubte man seinerzeit offensichtlich, daß Rollenspieler es töll [sic] fänden, wenn sie Bilder ihrer Ausrüstungsgegenstände mit sich herumschleppen. Auch wenn die Illustrationen hochwertig wahren [sic], so war der hohe Preis der Box allerdings nicht gerechtfertigt - den neben den Bildern war der 4 seitige Ausrüstungsschirm das einzig Interessante.

So näselt es leicht arrogant von der offiziellen DSA-Seite zur Box "Lanze, Helm und Federkiel". Diese Herablassung hab ich nie verstanden, denn neben dem Beißhölzchen ist diese Box das wahrscheinlich beste Unterstützungsprodukt für Spielleiter überhaupt. Ordnung und Übersicht, keine vier schmierigen Zettel mehr, die ein Spieler jongliert, um herauszufinden, was er wo hat. Kein ratloses "Hab ich den Heiltrank schon verbraucht und vergessen abzustreichen?" mehr.

Ressourcen sind im herausforderungsorientierten Rollenspiel wertvoll und wichtig, und eine klare Ordnung hilft da, den Überblick zu behalten. Ohne mag ich gar nicht mehr leiten, genausowenig wie ohne Beißhölzchen. Tatsächlich ist die Box das einzige DSA-Produkt, das ich nutze. Wir spielen was ganz anderes, und mein DSA-Zeug wurde schon vor langem verkauft.

Was den Preis angeht, so hat sich das spätestens seit eBay nivelliert. In meiner Hausgruppe haben wir vier Boxen nach und nach billig geschossen.

Ein verspäteter Dank also geht an dieser Stelle an die vielgescholtene Marketingabteilung von Schmidt Spiele. Wir findens tatsächlich toll, und es macht das Leben einfacher. Nicht fehlen darf natürlich ein Hinweis auf Fuldigors Höhle, wo es mehr als 400 weitere Kärtchen zum herunterladen und ausdrucken gibt. Frohes Schnippeln!

1 Kommentar:

TheShadow hat gesagt…

Test für neue Kommentarfunktion.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.