Donnerstag, 20. August 2015

#RPGaDAY2015 - Part 2


Wo war ich stehengeblieben? Ah, hier:

Liebstes Fantasy-RSP?

Müßt ich jetzt natürlich Eigenentwicklung schreiben, deswegen entwickelt man ja eigen. Is aber natürlich blöde. Insofern gehe ich dann mal mit Mentzer-D&D.

Liebstes SF-RSP?

Oh-oh. Dazu komm ich leider kaum, irgendwie krieg ich da nie die Mitspieler für. Alternity fand ich sehr stark, ebenso natürlich D6 Star Wars. Traveller hat einen staubtrockenen Reiz mit all seinen Games-in-Game fürs Barbiespiel und dem aus meinem Lieblings-SF-Roman geklauten Setting. Puuuh. Da fällt die Wahl schwer.

Spontan am ehesten reizt mich allerdings Star Slayers mit seinem unbeugsamen Willen zu VANILLA!

Liebstes Superhelden-Rollenspiel?

<Bin pinkeln>

Liebstes Horror-Rollenspiel?

Bin nur ich das, oder wird das repetitiv? Als Antwort: Wenn mir mal ein Spiel entgegenkommt, das Horror zu vermitteln vermag ohne krampfiges Metagedöhns werd ichs bestimmt lobend nachtragen.

Liebstes Setting?

Ooooooooh. Das wird schwer. Birthright, Dark Sun, City of Greyhawk, Mystara, Shadowrun, Aventurien, Hellfrost, Deadlands, Elcwing, American Nitemare, Ancoron, Star Wars, Babylon 5, Mittelerde...

Wirklich nur eines? Boa. Von meinen eigenen Settings Elcwing, von den kommerziell erhältlichen Birthright gleichauf mit Deutschland in den Schatten. Aber ich bin eigentlich überall gerne zuhause.

Das perfekte Spiel für Dich?

24.02.2007 - 30.12.2007 - 24.05.2008 Das wären mal drei Beispiele. Everybody's on fire.

Bevorzugte Hausregel?

BEAM D&D komplett auf "Hoch ist gut" umzubiegen.

Revolutionäre Spielmechanik, die Dir am besten gefällt?

Wut? Muß es "revolutionär" sein? Wer revoltierte da gegen wen (und wer hat gewonnen)? Noch wichtiger: Warum hab ich mal wieder nix mitgekriegt? Ernsthaft: Meine liebste Spielmechanik ist es, einen W20 im Lederbecher klappern zu lassen, auf die Tischplatte zu hauen, nachzugucken, ob meine Aktion geklappt hat und ggf. "In your face, asshole" zu schreien. "Oooooh shit" nehm ich aber auch.

Ich bin ein einfacher Mann.

Revolutionär im Sinne von "neuartig als es vorgestellt wurde"? Fanmail find ich als Konzept ganz interessant. Karten und Chips bei Deadlands mag ich, weil sie etablierte Mechaniken (Ini-Würfel) eins zu eins mit Settingflair ersetzen. Das läßt sich leider nur selten erreichen (bei Hellfrost beispielsweise stören mich die Pokerkarten dann).

Bevorzugte Inspirationsquelle fürs RSP?

Keine. Alles kann Inspiration sein: Andere Medien, die Nachrichten, meine Katzen, eine Bemerkung der Fleischfachverkäuferin an der Theke, ein Gesicht in der Straßenbahn. Da leg ich mich nicht fest.

Welche Verschmelzung zweier Spiele würde Dir gefallen?

Okay: Was? Was will der? Risiko mit Battleships? Runequest-DSA? Pathfinder mit Jenga-Mechanik?

Liebstes Spiel, das Du nicht mehr spielst?

Oh. Oh. Ahm. Also DSA 1 fand ich immer ganz cool (bis ichs nochmal ausgepackt habe). AD&D 2nd auch. D6 Star Wars. Aber am Ende gehe ich mit Shadowrun 1. Das waren heftige Sessions. Sagt auch Terror Elf.

Liebste RSP-Website / Blog?

Keine.

Liebster RSP-spielender Promi?

Stephen Colbert oder Dan Harmon. Oder Peter Altmaier, der zockte einen echten Hardcore-Drow.

Liebstes Nicht-RPG-Ding, das aus dem RPG entstanden ist?

(Unliebstes: Blöde Stöckchen, bei denen ich Honk mitmache.) Liebstes? Mmmh... Computerspiele. Den kompletten Story-Ansatz haben sie aus dem PnP. Ohne D&D nur Pong. Wahrscheinlich hätte sich der komplette PC-Bereich auch technisch anders entwickelt.

(Interessante Frage: Wie sähe die Welt ohne Rollenspiele aus?)

Uff. Fertig. Also die zwote Hälfte findet nicht so richtig Gnade vor meinen Augen.





Dienstag, 11. August 2015

Schee is g'worn

Quelle: f-shop
Also isses draußen, das beste DSA seiner Generation. Ich hab leider gerade keine Zeit, mich damit eingehend zu befassen, aber die große HC-Ausgabe in Vollbunt macht schon was her. Die Homeriker haben ihr Flaggschiff zumindest optisch in die Gegenwart gehievt, in einem Stil, den ich durchaus schätze. ;) Etwas mehr Luft auf den Seiten bzw. eine etwas größere Type würde ich bevorzugen, aber es ist ein dichtes System, und der Wälzer ist schon fett genug (jaja, und hat dickere Pappe, ich weiß).

Das 4.1-GRW bzw. BRW war ja auch Vollfarbe, aber das hier sieht um Klassen besser aus. Auch die Illus wissen zu gefallen. Sie wirken auf mich einheitlicher als früher und zeichnen ein leichtes, eher helles Bild von Aventurien. Das muß nicht das Aventurien sein, das Dir oder mir gefällt, aber es präsentiert eine Einheit und funktioniert als Ansage seitens der Redax-I.

Optisch haben sie es zumindest schon einmal sehr, sehr richtig gemacht. Großes Lob. Es außerdem für verschiedene Interessen und Geldbeutel in verschiedenen Editionen anzubieten, das ist auch sehr kundenfreundlich.

DSA seems back nach dem langen Dahinsiechen von 4.1. Ich freu mich drauf, mich damit zu befassen, mit dem alten Regel-Sumo aus Waldems. Spielen fällt aber wohl eher flach. 400+ Seiten brauch ich am Tisch einfach nicht.

Wobei eine positive Überraschung natürlich nie ausgeschlossen werden kann.

Freitag, 7. August 2015

Der fünfte D&D-Film kommt

Ja, der fünfte. Bitte keine Kommentare, es sei der vierte. Es ist der fünfte, mal ganz scharf nachdenken, ja? Also, der fünfte D&D-Film kommt. Das rumort ja schon seit einiger Zeit, und mittlerweile scheint es Warner gelungen, Hasbro davon zu überzeugen, es sei eine gute Idee, die immer noch recht angesehenen Forgotten Realms in das Paket zu werfen. Vorausgegangen waren da hochkomplexe Verhandlungen und Verfahren.

Ich hätte die Besprechungen gern verfolgt. Naja, hier ist die Presseverlautbarung. Yeah. Drehbuch von David Leslie Johnson. Oh Goodie. Neben dem sieht Drew Pierce aus wie ein arthouse auteur. Kampf der Titanen hatte diesen deutlichen Nachgang von ranziger Dramatica (3.0 ungepatched auf Open BS) oder gar Save the Cat.

Courtney Solomen, das Genie, das den ersten Film auf die Leinwand brachte, ist (irgendwie) als Producer attached. Immerhin weiß er, wie man einen Shot framed (Gruß an Uwe Boll). Und er hatte damals das Geld, Schauspieler zu bezahlen, die seine Sets aufgegessen haben.

LET THEIR BLOOD RAIN FROM THE SKYYYYYYYYY!!!

Ich liebe das ja. Der Film ist ein unfreiwilliges Meisterwerk von hohem Unterhaltungswert. Der Film bebildert kein D&D-Universum, er stellt ein Rollenspiel dar. Im Grunde ist er eine Vorform der Gamers-Filme, nur ohne die Outgame-Anteile*. D&D 2 und 3 waren auf dem Produktions- und Darstellungsniveau von Kostümpornos bei denen man den Porno vergessen hatte. Der Dragonlance-Film hingegen (siehste, da ist #4) fühlte sich einfach wie eine Hirnblutung an.

Also Solomon ist dabei. Kein schlechtes Zeichen, der bringt den infantilen Blick mit (hoffe ich). Drehbuch Johnson. Keine große Hoffnung hier. Der Arbeitstitel des Drehbuchs ist Chainmail. Ist jetzt auch nicht dümmer als Schiffe versenken. Einen Regisseur sehe ich noch keinen genannt. Besonders schön fand ich diesen Satz:
Now we have the opportunity to ignite a franchise for its legions of avid fans in a way never done before.
Ich werd das Gefühl nicht los, daß die Zahl der "avid fans" mit dem Begriff "legions" ein wenig überschätzen. Und sie werden sich furchtbar ernst nehmen, so auf Marvel- oder gar DC-Niveau. Und das ist dann eben kein D&D mehr.

Ach ja, wo wir bei "avid fans" sind: Wo bleibt mein DSA-Film?

_______________________
*Idee für mich selbst. Fanedit des ersten D&D, in den ich meine Gruppe parallelmontiere, wie sie das spielt und kommentiert. "Wieso blauen Lippenstift?"Die anderen Spieler merken an, daß der Spieler von Snails seinen schwarzen Rogue voll rassistischer Klischees aus dem 80er Jahre Kino darstellt. Da ist viel Luft.

Dienstag, 4. August 2015

#RPGaDAY2015 - Part 1

EDIT/ War vorhin plötzlich verschwunden? Hä?! Anyway, also nochmal:

#RPGaDAY2015 geht grad rum wie die Magen-Darm-Grippe. Aber wer hat schon Zeit, jeden Tag im Blog zu posten? Also mach ichs im Paket in zwei Posts und hier ist Teil I mit den Fragen 1 bis 16. Den zweiten Teil liefere ich dann irgendwann im August.

1. Welche Neuerscheinung wird mit Spannung erwartet?

Oh, oh mei. Keine? D&D Overnext? DSA 7? NN?? Ganz ehrlich: Meistens flashen mich Ankündigungen gar nicht, weil ich alles habe, was ich brauche, und was ich noch nicht habe, das hack ich mir einfach. Die Blue Box war das letzte Produkt, auf das ich mich gefreut habe, davor wars Hellfrost. Es kommt selten vor, daß ich wegen RSP-Produkten am Horizont hyperventiliere. Damit steh ich nun wahrlich nicht alleine. Okay, auf Symbaroum bin ich halbwegs gespannt, natürlich guck ich mir auch DSA 5 an. Aber hibbelig bin ich nicht.

2. Irgend 'ne Kickstarter-Frage

Sowas muß halt auch rein im Jahr 2015.

3. Beliebtestes RSP der letzten 12 Monate

Ganz gewiß nicht das geschmacksbefreite D&D 5. Mein Hauptkandidat ist die Blue Box von Splittermond. Der freigelegte, entschlackte Regelkern ist durchaus eigenständig gegenüber dem Vollprodukt und die Box macht sehr vieles richtig. Ich hoffe, die schieben 2016 eine Expertenbox nach, ohne das System wieder in die Adipositas zu treiben.

Sonntag, 2. August 2015

O tempora o mores.

Wir alle sind ein gutes Stück paranoider geworden. Als 2011 die erste Staffel American Nitemare "lief", da waren die Spieler sehr freizügig im Umgang mit den Handies ihrer Charaktere. Hat es meinen NSC leicht gemacht, immer auf dem Stand der SC zu sein. Als ich versucht habe, ihnen zu erklären, was man mit angeschalteten Handies so alles anfangen kann, war bei einigen Spielern die Reaktion, das sei sogar für einen Verschwörungsthriller etwas paranoid.

Derzeit läuft die zweite Staffel. Gestern hat diese dann begonnen richtig anzuziehen. Und Mann o Mann waren die Akkus oder gleich die ganzen Geräte aus dem Spiel genommen. So schnell konnt ich gar nicht gucken.

Yopp. Edward Snowden ist auch im teutonischen Rollenspiel angekommen.

Montag, 13. Juli 2015

Wir haben eine totale und uneingeschränkte Niederlage erlitten.

Im unteren Bild sind acht
Unterschiede versteckt. Finden Sie alle?
In meinem Garten weht Schwarz-Rot-Gold über dem Grill. Ich bin gerne Deutscher. Ich bin nicht "stolz" darauf, aber ich liebe die Sprache, mit der ich aufgewachsen bin, ich liebe die Wälder, die mich (noch) umgeben, und ich liebe das Licht der Julinachmittage. Ich bin gerne Deutscher. Ich bin auch Europäer, ich spreche gut Fremdsprachen, folge landestypischen Sitten und bin viel gereist.

Als 2006 zur WM Flagge zeigen wieder "cool" wurde, da trat den Antideutschen der Schaum vor den Mund. Ich hab nur mit den Augen gerollt - das war nicht immer stil- und geschmackssicher, aber geifern mußte man deswegen bestimmt nicht. Naja, "Schlaaaand" ist schon sowas, wo man kotzen mochte und immer noch möchte. Aber damals wurden unsere die "Weltmeister der Herzen", und das Deutschlandbild in der Welt hatte sich endgültig zu wandeln begonnen, sogar bei den Niederländern.

Siebzig Jahre hat diese Nation dafür gebraucht, das Bild des häßlichen Deutschen vergessen zu machen.

Montag, 6. Juli 2015

Blue Box is here

Ich hab sie noch nicht in der Hand. Noch nicht. Aber das, das ist ein Muß: Uli Lindner stellt die Einsteigerbox für Splittermond vor. Und was er da auspackt, da ist - wie es scheint - wirklich fast alles drin, was ich von einer Einsteigerbox verlange / erwarte / erwünsche / erhoffe / erträume. Da ist sogar ein Solo für vollkommene Noobs drin (was natürlich ganz oben liegen sollte, aber ich spalte schütteres Einzelhaar hier). Ich weiß nicht, vielleicht haben sie bei mir gelesen, vielleicht nicht, ist mir so egal. Nun aber Jungs:

Bringt das Ding unters Volk!

Sorgt dafür, daß die Blue Box ein Begriff wird, wie es die Red Box war. Hey, das schuldet ihr euren eigenen Mühen.

Ach ja, und vom ersten Eindruck ohne Lesen: Baut das System noch auf höhere Heldengrade aus (Splittermond-Expertenbox) und stellt eine Balance her wie zwischen AD&D 1 und BEAM-D&D. Alles (ich meine alles), was ihr im Unboxing als "Kürzungen" anmerkt, sind für mich Verbesserungen eures Systems! Nur die limitierten Heldengrade stören (auch wenn ich verstehe, warum sie da sind).

Box wird bestellt. Vielleicht kann ich mich mit all dem Blau doch noch anfreunden.